Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen ...

2010 Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Service im Fokus

  • Witty-Bulli on tour: Seit über 60 Jahren ist Witty als Produzent und Lieferant von Lösungen rund um die Schwimmbadpflege und Großküchenhygiene erfolgreich. Der gelbe Bulli mit dem Witty-Maskottchen, einem Waschbären, auf dem Dach tourt durch Deutschland und macht bei zahlreichen Kunden Station.  

    

  • Verzicht auf Komplexbildner NTA
    Seit 01.01.2010 sind alle Witty-Produkte 100 % NTA-frei. Hinsichtlich Qualität und Reinigungsleistung sind die neuen Rezepturen absolut identisch mit den bestens bewährten Vorgängerprodukten. Mehr Sicherheit bedeutet also keinen Verzicht auf Leistung.

2011 Witty startet in der Schweiz + Innovation für das gewerbliche Spülen + neuer Service

Witty in Deutschland, Österreich und der Schweiz ... und einmal auch in Ihrer Nähe:
Kurze Wege, guter Service: Mit über 70 Außendienst-Stationen ist Witty flächendeckend in Deutschland sowie in Österreich und neuerdings auch in der Schweiz vertreten. So erhalten Kunden von der Nordsee bis zu den Alpen identische Leistungen – gerade für Hotelketten und Verbände ein großes Plus. Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte. Hier genügt eins: Kundennähe.

Öko-Projekte zahlen sich aus
Vor zwei Jahren erhielt Witty die ÖKOPROFIT-Urkunde. Die seitdem angestoßenen Projekte nutzen der Umwelt und der Firma. Die rund 80 Pkw der Außendienstmitarbeiter werden nach Ablauf der Leasingverträge auf schadstoffarme Fahrzeuge umgestellt. In kombinierten Sicherheits- und Eco-Fahrtrainings in Augsburg, Leipzig und am Hockenheimring lernen Witty-Fachberater und Servicetechniker wie sie mit einer vorasschauenden Fahrweise den Spritverbrauch senken.
Getoppt werden Wittys bisherige Ökoprojekte noch von der neuen Heizung, die im Oktober in Betrieb ging. Seit dem bezieht Witty Fernwärme von der Biogasanlage in der Nachbarschaft. Eine Energieeffizienzberatung ergab eindeutige wirtschaftliche und ökologische Vorzüge, berichtet der Projektleiter Wolfgang Mayer. Deshalb investierte die Firma rund 130.000 €. Ab sofort spart Witty Heizkosten und vermeidet pro Jahr rund 250 Tonnen CO2. Das entspricht 80.000 Liter Heizöl. Eine Ökobilanz, die sich sehen lassen kann.

Innovation aus dem Witty-Labor: Witty-Klik Enzym ist der erste neutrale Geschirrreiniger auf dem Markt.

AnalysePlus - neuer Service für Schwimmbad-Betreiber

Mein.Witty - das neue Angebot im Internet, exklusiv für Witty-Kunden
Noch mehr Service bietet Witty nun seinen Kunden mit dem neuen Web-Shop Mein.Witty. Ob Liefertermine abrufen, Sicherheitsdatenblätter einsehen oder einfach online bestellen - Witty-Kunden sind ab jetzt rund um die Uhr bestens informiert.

2012 Ein Jahr mit gemischten Gefühlen

Abschied
Dr. Siegfried Witty, Gründer der Witty-Chemie, verstarb am 03.03.2012 im Alter von 90 Jahren. Mehr als 50 Jahre war er Inhaber und führte die Geschäfte, ehe er 1999 das Unternehmen an die nächste Generation und die Aufgabe des Geschäftsführers an seinen Sohn, Dr. Hubert Witty, übergab.
Die Firma war sein Lebenswerk. Aus bescheidensten Anfängen entwickelte er Witty-Chemie zum Marktführer im Bereich Schwimmbadpflege in öffentlichen Bädern in Deutschland und zum Spezialisten für Küchenhygiene.

Kundenzufriedenheit auf hohem Niveau
Seit über 60 Jahren steht Witty-Chemie für gute Produkte, guten Service und gute Technik. Für ein so kundenorientiertes Unternehmen wie Witty sind die Ergebnisse einer Kundenbefragung außerordentlich wichtig.
Umso erfreulicher, wenn sie so positiv ausfallen: 98,7 % der Witty-Kunden sind vollkommen zufrieden oder zufrieden. Das ergab eine Umfrage unter 555 Kunden. Ein tolles Resultat, auf das die rund 200 Witty-Mitarbeiter stolz sein können.

Kundenplattform Mein.Witty übertrifft die Erwartungen
Die Kundenplattform war für Witty nicht nur ein großes, sondern auch ein völlig neuartiges Projekt. Umso größer ist die Freude, dass Mein.Witty so hervorragend angenommen wurde und wird. Täglich loggen sich neue Kunden ein. Und die Reaktionen sind ausnahmslos positiv.
Dass die Internetplattform so gut ankommt, hat einen simplen Grund: Sie spart Arbeit und Zeit. Einloggen und mit nur einem Klick Produkte ordern. Bequemer und einfacher geht es nicht. Auch der digitale Aktenschrank, den wir für unsere Kunden automatisch anlegen, bestücken und aktualisieren, wird sehr geschätzt. So können Bestellungen, Sicherheitsdatenblätter oder Laboranalysen jederzeit abgerufen und eingesehen werden.
Innovativ ist, was dem Kunden nutzt, lautet unsere Maßgabe für Neuheiten. Die Internetplattform Mein.Witty ist eine echte Innovation.

Witty-Klik Enzym wird für den Innovationspreis Bayern nominiert
Dass wir mit unseren Innovationen richtig liegen, bestätigt uns auch der große Erfolg unseres umweltschonenden Geschirrreinigers Witty-Klik Enzym. Zum Jahresende wurde unser Geschirrreiniger auf Enzymbasis für den Innovationspreis Bayern nominiert. Auch das ist ein schöner Erfolg.

Weiter auf Wachstumskurs
Der Umsatz ist im Jahr 2012 um 6,1 % auf über 21 Mio. Euro gestiegen. Ein wesentlicher Faktor für diese positive Entwicklung ist die ebenfalls um über 6 % wachsende Mitarbeiterzahl. Weitere Gründe für das starke Wachstum liegen im wachsenden Dienstleistungsangebot, im Bereich Wasserdesinfektion mit Witty-(Pool) Doscal sowie beim umweltschonenden Geschirrreiniger Witty-Klik Enzym.

2013 Neues Angebot für Trinkwasserversorger

  • Alles rund ums Trinkwasser
    Witty-Aqua heißt die neue Produktlinie für Trinkwasserversorger. Ein komplettes Angebot aus Chemie, Technik, Service und Wasseranalysen.
  • Sanierung der Produktionshalle
    Witty realisiert jährlich ein ökologisches Projekt für integrierte Umwelt-Technik. 2013 wurde die Produktionshalle am Firmensitz in Dinkelscherben energetisch saniert. Um bis zu 75 % soll der Energieverbrauch sinken und auch der CO2-Ausstoß merklich abnehmen.
  • Die erste Auflage der Witty-Kataloge für Großküchen, Schwimmbäder und Trinkwasserversorger erscheint.

2014 Aus Witty-Chemie wird Witty

  • Nach einer langen Testphase startet das Geschäftsfeld Schwimmbad eine neue Dienstleistung: Mit Witty-PoolCheck bieten wir unseren Kunden die regelmäßige Wartung des Schwimmbadkellers an. Damit bietet Witty alle Leistungen rund um die professionelle Schwimmbadpflege aus einer Hand.
  • Das Produktsortiment für das junge Geschäftsfeld Trinkwasser wächst. Zur Witty-Chemie kommt jetzt Witty-Technik: Witty-RUDY das erste Kombigerät zur Desinfektionsreinigung und Bedarfschlorung wurde mittlerweile vielen Wassermeistern vorgestellt - und stößt auf großes Interesse.
  • Kundenservice ausgebaut: Speziell für technische Fragestellungen steht werktags von 8 bis 18 Uhr eine Telefon-Hotline zur Verfügung.
  • Soziales Engagement: Ohne Schulabschluss kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Mangels Perspektive steigt die Gefahr, dass Jugendliche in die Perspektivenlosigkeit abdriften. Genau das will die „Schule in der Werkstatt“ des Frère-Roger-Kinderzentrums seit acht Jahren im Augsburger Nord-Westen verhindern. Am Pferseer Feld 18 entsteht ein pädagogisch betreuter Erlebnisplatz, auf dem sich Kinder und Jugendliche nach Herzenslust austoben können: mit Tieren, Holzhütten, Gemüsebeeten - und einem Niedrigseilgarten, den der diesjährige Witty-Jugendförderpreis in Höhe von 10.000 Euro ermöglicht hat.
  • Umwelt: Jeder Beitrag zum Klimaschutz ist wichtig. Witty setzt seit über 50 Jahren auf Mehrweg. Das erspart der Umwelt pro Jahr über 800 Tonnen CO2-Emissionen und viel Verpackungsmüll. Einen wichtigen Beitrag zur Klimabilanz leistete 2014 zusätzlich eine eigene Photovoltaik-Anlage, die pro Jahr 60.000 Kilowattstunden Strom erzeugt.
  • Seit diesem Jahr gehört die Papierablage von Kundendokumenten bei Witty endgültig der Vergangenheit an. Die Einführung einer Software für das Dokumentenmanagement vereinfacht die Prozesse in der Organisation erheblich und gewährleistet einen hohen Datenschutz. Die neue Witty-Website ist ebenfalls ein wichtiges Projekt, das von den ersten Designentwürfen bis zur Umsetzung einige Monate in Anspruch nimmt.
  • Dezember 2014: Aus Witty-Chemie wird Witty!

2015 Ein Jahr voller Höhepunkte

2015 war das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Aber nicht nur für die Freibäder war es ein gutes Jahr. Auch Witty erzielte ein rundum positves Ergebnis. Das sind unsere Highlights des vergangenen Jahres:  

Witty ist beim Service Spitze
Beim wichtigsten Wettbewerb zur Kundenorientierung in Deutschland, Top Service Deutschland, erreichten wir eine Spitzenplatzierung. Bei dem Wettbewerb konkurrieren Firmen unterschiedlicher Größe und aus unterschiedlichen Branchen. Als Sieger ging in diesem Jahr die Jobware Online-Service GmbH hervor. Hinter Witty landeten namhafte Unternehmen wie Samsung Electronics GmbH, das Hotelportal HRS, Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG oder WWK Lebensversicherung.

Innovative Produktentwicklungen
Neuheiten wie das optimierte SANDY-Reinigungssystem, die Mess- und Regeltechnik Witty-Pilot 4, sowie die innovativen Kombiprodukte Witty-Pool Turbo S und Witty-Aqua Rasant stießen auf positive Resonanz und sorgten für kräftiges Umsatzwachstum.  

Zwei Familienunternehmen geben Kooperation bekannt
Ende Oktober wird es offiziell: Witty, der Hygienespezialist für Großküchen wird ab Januar 2016 Spültechnik aus dem Hause Winterhalter anbieten. Dr. Hubert Witty zu den Zielen der Partnerschaft: „Für unsere Kunden sind wir der zentrale Ansprechpartner wenn es um die Hygiene in der Großküche geht. Durch die Zusammenarbeit mit Winterhalter Deutschland können wir unsere Kunden noch umfassender betreuen. Erstklassige Spülergebnisse sind kein Zufall, sondern das Resultat, wenn Chemie, Technik und Service optimal aufeinander abgestimmt sind.“

Auch personell auf Wachstumskurs
In 2015 haben wir 11 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Etliche der neu geschaffenen Stellen konnten mit Auszubildenden besetzt werden. Witty engagiert sich seit vielen Jahren für die zukunftsorientierte Berufsausbildung junger Menschen. Gute Nachwuchskräfte haben bei uns beste Perspektiven.

Das Witty-Labor stellt sich neu auf
Nach 27 Jahren bei Witty verabschiedete sich unser Laborleiter Dr. Hans-Joachim Meder im Dezember in den Ruhestand. Er hat unser Witty-Pool-Sortiment entscheidend geprägt und gab bei zahlreichen Witty-Fachseminaren praxisnahe Tipps an die Teilnehmer weiter. Dr. Gregor Golz folgt auf Dr. Hans-Joachim Meder als Laborleiter. Dr. Hendrik van Heyden ist neuer Teamleiter Forschung und Entwicklung, Dr. Johannes Ellenrieder Teamleiter Laborservice.

Top Company- und Open-Company-Auszeichnung
Die Bewertungsplattform kununu.com hat der Firma Witty die beiden Arbeitgeber-Gütesiegel Open Company und Top Company verliehen. Gerade einmal 6% der auf kununu bewerteten Unternehmen tragen das Top Company-Siegel für gut bewertete Arbeitgeber. Witty gehört dazu und liegt über dem allgemeinen als auch über dem Branchendurchschnitt.
 
Soziales Engagement
Ein diskreditierendes Foto, dazu ein paar gemeine Worte im Internet veröffentlicht – so schnell ist man in sozialen Netzwerken wie Facebook quasi vor aller Welt bloßgestellt. Das Schlimme daran: Jeder sechste Schüler war Studien zufolge schon einmal Opfer von Cyber-Mobbing. Rund 86 % der Lehrer wünschen sich Angebote und Unterstützung für einen Unterricht zu diesem Thema. Mit dem Witty-Jugendförderpreis 2015 können Pädagogen der Brücke e.V. Augsburg 28 Schulklassen für die unterschiedlichen Formen von Gewalt wie (Cyber-)Mobbing sensibilisieren.

Umwelt und Ökoprofitprojekte 2015
Energieeffizienz durch LED-Licht: Neben den deutlich geringeren Stromkosten sprach auch die höhere Nutzungsdauer für die Umstellung auf LED-Lampen. Der Betrieb von Servern ist energieintensiv. Über 16.000 kWh Strom pro Jahr spart Witty durch die Modernisierung ein. Zum Vergleich: ein Haushalt mit vier Personen verbraucht durchschnittlich 4.400 kWh. Weiteres Umweltplus: Eine deutliche Einsparung bei der Klimatisierung der Serverräume.

2016: Witty erzielt glänzende Ergebnisse

Witty befindet sich weiter im Aufwind. Der Umsatz und die Zahl der Mitarbeiter steigen kontinuierlich. So wird der seit Jahren kontinuierlich steigende Umsatz in diesem Jahr mit rund 27 Mio. € eine neue Bestmarke erreichen. Dazu tragen alle Länder und alle Geschäftsbereiche bei. Das Geschäftsfeld Schwimmbadhygiene wuchs um 7 %, Großküchenhygiene um 13 %. Das dritte, noch neue und daher kleine Geschäftsfeld Trinkwasserhygiene verdoppelte gar seinen Umsatz.

Neue Kundenbefragung bestätigt die hohe Zufriedenheit

„Wir sorgen dafür, dass die Hygiene passt“, sagt Dr. Hubert Witty. Das wissen die Kunden zu schätzen: Über 88 % sind laut einer aktuellen repräsentativen Umfrage sehr zufrieden mit den Produkten und über 90 % finden den Witty-Service spitze. Doch das ist noch nicht alles: Jeder dritte Witty-Kunde ist von der  Zusammenarbeit so angetan, dass er sich selbst als „Witty-Fan“ bezeichnet.

Trend zur Digitalisierung

Den Trend zur Digitalisierung hat Witty frühzeitig erkannt. Die Online-Kundenplattform „Mein.Witty“ kann inzwischen auch als  App genutzt werden. Mess- und Regeltechnik für die Wasseraufbereitung wird mit dem Internet verbunden, um dem Personal vor Ort die Arbeit zu erleichtern. Mit einem Blick auf den PC erkennen Schwimmmeister, ob alle Parameter fürs Schwimmbeckenwasser stimmen.

Spülmaschinen von Winterhalten bei Witty-Kunden gefragt

Im Bereich Küche macht sich die Kooperation mit der Firma Winterhalter bezahlt. Witty verkauft neuerdings nicht nur deren Spültechnik, sondern übernimmt auch kleine Reparaturen im Rahmen seiner regelmäßigen Kundenbesuche.

Innovationen für Schwimmbäder, Care-Küchen und Wasserversorger

Mit Witty-Pool Turbo S bietet Witty Schwimmbädern einen Reiniger an, der bei hervorragender Reinigungswirkung zugleich die Desinfektion auf der Fläche sicherstellt. Zur Filterdesinfektion setzen wir auf unser Witty-Pool Rocky und die Witty-Rocky-Dosiertechnik. Obgleich erst Ende des Jahres damit gestartet, schlug das Produkt bei unseren Kunden voll ein und verspricht, ein Renner zu werden. Das fünfte Sandy-Produkt, Witty’s silberne SANDY, ein Kombiprodukt aus Kalklöser und Desinfektionsmittel, trug zu einem neuen Verkaufsrekord des SANDY-Systems in Großküchen bei. Im Trinkwasserbereich bietet Witty mit Witty-Aqua RD eine innovative Lösung für die Rohrleitungsdesinfektion an.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird für Beschäftigte immer wichtiger – und damit auch für die Betriebe. Familiär, überschaubar, persönlich – das sind die Pluspunkte eines Familienunternehmens wie Witty. Bereits 2015 hat Witty das Zertifikat berufundfamilie der Hertie-Stiftung erhalten. In 2016 wurden weitere Maßnahmen umgesetzt: Flexibilisierung der Arbeitszeit im Innendienst und im Außendienst, Mitarbeiterbefragung zum Unterstützungsbedarf und Einführung eines Kinderbetreuungszuschusses, Erhöhung des Essenszuschusses und Ausbau des Gesundheitsprogrammes.

Soziales Engagement

Der Witty-Jugendförderpreis gibt einem Kinderbauernhof Starthilfe. Ein alter Stadl des ehemaligen Gutshofs in Reitenbuch bei Dinkelscherben wird zum Stall umgebaut. Hier ziehen Esel, Schafe und Hasen ein. Die Kinder und Jugendlichen des Josefsheims Reitenbuch lernen so, Verantwortung für die Tiere zu übernehmen. Darüber hinaus unterstützte Witty die neu gegründete Cricketabteilung des DJK Göggingen e.V. und die Synchronschwimmerinnen des SB Delphin 03 Augsburg.

2017: Witty weiter im Aufwind

Alle drei Geschäftsbereiche von Witty – Großküchenhygiene, Schwimmbadpflege und Trinkwasserhygiene – tragen zur Umsatzsteigerung auf über 29 Mio. € bei. Die größten Zuwächse entfallen auf den Dienstleistungsbereich, gefolgt von der Dosiertechnik.

Wichtige Produktneuheiten für alle drei Geschäftsfelder

Mit den Lösungen Witty-MOBY und Witty-TONY ergänzt das Geschäftsfeld Trinkwasser sein Angebot mit Lösungen für die mobile Notchlorung und die Rohrleitungsdesinfektion. Im Mai startet das langerwartete Kombiprodukt Witty-Pool Turbo A. Mit den Kombiprodukten von Witty lässt sich die Reinigung und Desinfektion zeitsparend in einem Schritt erledigen – eine echte Innovation, die bei unseren Schwimmbad-Kunden sehr gut ankommt. Das Geschäftsfeld Küche baut das Erfolgsmodell Witty-SANDY mit Witty’s goldener Sandy weiter aus. Praktisch für die Spülküche ist das neue Blitz-System. Geschirrdesinfektion ganz ohne Chlor: Der Klarspüler Witty-Spül P Plus beweist, wie es geht ...

Projektarbeit

Zwei „Großprojekte“ beschäftigen uns ganz besonders: Zum 1.1.2018 ist der Livestart für ein neues ERP-System geplant. Auch die Vorbereitungen zur Akkreditierung des Witty-Wasserlabors laufen auf Hochtouren.

10 Jahre Witty Jugendförderpreis

Der 10. Witty-Jugendförderpreis in Höhe von 10.000 € geht an den Verein Eltern für Afrika und sein Flüchtlingsprojekt Weltenbürger. Zum Jubiläum wurde erstmals noch ein Sonderpreis in Höhe von 5.000 € ausgelobt. Die St. Gregor Jugendhilfe bringt damit Kindern das Schwimmen bei.

Adventszauber und Spendenaktionen zum Jahresende

Ein arbeitsreiches Jahr mit abertausenden Kundenkontakten, rund 50 Fachseminaren, mit Ideenpreis und Expertenkreisen geht zu Ende.

Sich und andere beschenken – das ist das Motto beim Witty-Adventszauber: Im Online-Adventskalender sind Gewinnfragen und Spendenaktionen versteckt.
So kamen für Kinder-Schwimmkurse der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) 810,– € zusammen. Das Anti-Mobbing-Projekt „MEGA“ der Brücke e.V. erhielt 650,– €. Weitere 580,- € gingen an die Johanniter-Weihnachtstrucker. Auf der Weihnachtsfeier packen die Mitarbeiter 200 Pakete im Wert von rund 5.000 €. Sie werden mit dem Johanniter-Weihnachtstruck nach Tuzla (Bosnien) gefahren und dort an arme Familien verteilt.

Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum

Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich um weitere 20 auf nunmehr über 280. Die Zeichen stehen weiterhin auf Wachstum. Neue Produkte sind kurz vor der Marktreife, außerdem werden weitere Dienstleistungen hinzukommen.