Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen ...

Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit

Als Familienunternehmen denken wir in Generationen. Wir sind überzeugt: Umweltschutz und Klimaschutz gehen uns alle an. Deshalb haben wir ein Umweltmanagementsystem auf Basis der ISO 14001:2015 eingeführt.

Jedes Jahr verwirklichen wir ein ökologisch und wirtschaftlich sinnvolles Projekt. Dafür erhielten wir als eines der ersten Unternehmen im Raum Augsburg die ÖKOPROFIT-Urkunde. Darüber hinaus sind wir Mitglied im Umweltpakt Bayern.


Seit 50 Jahren: Witty-Mehrweg-System

Witty setzt seit über 50 Jahren auf Mehrweg. Das erspart der Umwelt pro Jahr über 800 Tonnen CO2-Emissionen und viel Verpackungsmüll. Die Kunden profitieren unmittelbar vom Witty-Mehrweg-System: Sie sparen Zeit und Entsorgungskosten ein. 

Klimabilanz im Detail:

Jährlich werden 180.000 Kunststoffverpackungen zurückgenommen, gereinigt und wiederbefüllt. Ausgemusterte Gebinde werden recycelt. Dadurch reduziert Witty den Verbrauch von Polyethylen, das aus Erdgas und Erdöl hergestellt wird, um 150 Tonnen pro Jahr.
        

  • Wiederverwendung spart pro Jahr 126 Tonnen Kunststoff (PE) und 794 Tonnen CO2
  • Recycling aussortierter Gebinde spart pro Jahr: 54,9 Tonnen Kunststoff (PE) und 35 Tonnen CO2

Nachhaltige Produkte

Witty-Klik Enzym ist bis zu 40 % sparsamer als herkömmliche Flüssigreiniger. Dadurch könnten deutschlandweit allein durch den reduzierten Waren-Transport ca. 2400 Tonnen/Jahr an Chemie und ca. 140.000 kg/Jahr an CO2-Emissionen gespart werden (Hochrechnung für 10.000 Anwender). Dazu kommen Energieeinsparungen durch weniger Kunststoffbehältnisse sowie der reduzierte Rohstoff-Verbrauch. Der pH-neutrale Flüssigreiniger erzielt bei gewerblichen Geschirrspülmaschinen sehr gute Spülergebnisse. Das umweltfreundliche Produkt kommt ohne Chlor, Phosphate und zahlreiche weitere Zusatzstoffe aus, die Mensch und Natur beeinträchtigen können.

Fuhrpark

Die Pkw sowie die LKW werden sukzessive auf schadstoffarme Fahrzeuge umgestellt. Zusätzlich bieten wir Sicherheits- und Spritspar-Fahrtrainings für Mitarbeiter an, denn eine vorausschauende Fahrweise erhöht die Sicherheit und senkt den Spritverbrauch um gut 15 %. Einsparung beim CO2-Ausstoß bvon 2012 auf 2013: 16 Tonnen!

Erneuerbare Energien

Wasserkraft und Sonnenenergie: Wir beziehen unseren Strom zu 100% aus Wasserkraft. Seit 2013 nutzen wir zusätzlich eine eigene Photovoltaik-Anlage, die pro Jahr 60.000 Kilowattstunden Strom erzeugt.

  • Wasserkraft: 284442    kWh / a
  • CO2-Emission: 11 Tonnen
  • Sonnenenergie: 60.000    kW Strom/a
  • CO2-Emission: 5,3 Tonnen
  • CO2-Einsparung im Vergleich zu Strom aus Steinkohle: 263    Tonnen

Energieeinsparung

Biogasanlage: Mit Fernwärme aus der Nachbarschaft werden Heizkosten gespart und pro Jahr rund 250 Tonnen CO2 vermieden. Das entspricht 80.000 Liter Heizöl. Zusätzlich senkte die energetische Sanierung unserer Betriebsgebäude den Verbrauch von Heizöl um rund 35.000 Liter.