Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen ...

Elbschloss Residenz: Wasser verfärbt – Flockung umgestellt

Montag 06. April 2020

Die Elbschloss Residenz in Hamburg ist eine luxuriöse Wohnanlage für Senioren. Als sich das Schwimmbadwasser im Wellnessbereich plötzlich grün verfärbte, war die Verwunderung groß, aber eine Lösung schnell gefunden.

Seit 2004, als der Wellnessbereich gebaut wurde, arbeitet Jacqueline Parthum in der Premium-Wohnanlage am Elbufer. Rund 3.000 € bezahlen die Mieter im Monat. Den Bewohnern der 188 Apartments, auf acht Villen verteilt, steht ein großzügiger Spa-Bereich zur Verfügung – nach eigenen Angaben Deutschlands erste seniorengerechte Wellnessanlage.

Sie erinnert an ein Luxushotel mit Beauty-Programm und La-Stone-Anwendungen, dazu Sauna, Dampfbad, Sanarium und ein gefliester Pool. So schön kann ein Alterswohnsitz sein. Das Wasser schimmert kristallklar und türkisfarben, wie die Fliesen.

Doch nach einer gründlichen Beckenreinigung färbte sich das Wasser plötzlich grün. Jacqueline Parthum, die als gelernte Masseurin und medizinische Bademeisterin auch für die Wasseraufbereitung verantwortlich ist, konnte es sich nicht erklären. Die Badegäste waren irritiert. Die Wasserwerte waren gut, wie immer. Algen konnten es nicht sein. Das Wasser schimmerte immer noch glasklar, aber eben grünlich. Die Ursache? Ein Rätsel.

Da kam Dennis Sorgatz, damals der zuständige Witty-Fachberater, der sich schon länger um die Elbschloss Residenz als neuen Kunden bemüht hatte, wie gerufen. Er erkannte sehr schnell das Problem: ein zu hoher Phosphatgehalt und eine unzureichende Flockung. Sorgatz, inzwischen zum Key-Account-Manager bei Witty aufgestiegen, wechselte auf das hochwirksame Witty-Pool Flocal. Das Kombiprodukt aus deckt einen größeren pH-Bereich als ein reines aluminiumhaltiges Flockungsmittel ab und kann durch seinen Eisenanteil auch Phosphat sehr gut ausflocken.

Der Erfolg stellte sich umgehend ein: Die freudige Überraschung, als Jacqueline Parthum zwei Tage später das Bad betrat und das Beckenwasser wieder wie früher türkisfarben schimmerte, hat sie nicht vergessen. „Ich war sprachlos vor Freude und vor Erleichterung“.

Kollegen aus anderen Bädern hätten aufgrund ihrer positiven Erfahrung bei Flockungsproblemen ebenfalls auf Witty umgestellt, berichtet Jacqueline Parthum, die sich bei Witty-Seminaren auf dem Laufenden hält.

Zur Homepage der Elbschloss Residenz

Abonnieren Sie die Witty-News und profitieren Sie 3 x jährlich von aktuellen Brancheninfos - natürlich kostenlos!

zurück zur Übersicht