Der Warther Hof will die Doscal X nicht mehr missen

Donnerstag 15. Juli 2021

Der Warther Hof liegt gegenüber der Talstation des Skigebiets Warth-Schröcken in Vorarlberg, umgeben von den Lechtaler Alpen. Das Panorama ist so erstklassig wie das Interieur des 4-Sterne-Superior-Wellnesshotels. Die Gäste dürfen in einem der „führenden Wellnesshotels des Alpenraums“ gerne ein bisschen mehr erwarten. Heimisches Zirbenholz in den Zimmern, Kamine in den Suiten und modernste Schwimmbadtechnik im Keller.

Die Zusammenarbeit mit Witty reicht bis in die 80er Jahre zurück – über 37 Jahre betreute Fachberater Ottmar Pfeil den Familienbetrieb. Seit dem Bau des Panoramabades 2004 setzt der Warther Hof auch bei der Wasserdesinfektion auf Lösungen aus dem Hause Witty.

Die Chlorungsanlage, die von einem Mitbewerber stammte, war in die Jahre gekommen und reparaturanfällig. Deshalb testete Geschäftsführer Markus Roiderer das neue Dosiersystem Witty-Doscal X. Nach eineinhalb Jahren will er sie nicht mehr missen: „Von der Technologie her ist sie sehr weit. Die Bedienung und die Anwendung sind sensationell.“ Alles laufe automatisch und wie am Schnürchen. Die Dosieranlage könne man auch im Sonntagsanzug kontrollieren: „Eine absolut saubere und durchdachte Sache.“

Das Panoramabad und der Außenpool sind seit dem Sommer 2019 an die Doscal X angeschlossen. Schöner Nebeneffekt: „Wir brauchen jetzt sogar noch weniger Chlorgranulat.“ Das Tauchbecken, das Nacktbecken und der Whirlpool im Spa-Bereich laufen weiter zuverlässig über die Witty-K-arat, eine Komplettlösung für die Wasseraufbereitung mit integrierter Mess- und Regeltechnik.

Hotel_Warther_Hof_Wellness.jpg

Obwohl sich Haustechniker Christian Wasinger um die Wasseraufbereitung kümmert, ist auch Geschäftsführer Roiderer damit bestens vertraut. Die Dosieranlage des Wettbewerbers musste nämlich alle zwei, drei Wochen aufwändig gewartet werden. Da legte auch der Chef mit Hand an. Immer wieder gelangte Flüssigkeit in den Behälter mit dem Granulat, die Schläuche verklebten. „Das ist zum Glück alles Vergangenheit.“

So zufrieden Markus Roiderer mit der neuesten Dosiertechnik von Witty ist, eines ist ihm dennoch fast genauso wichtig: „Es kommt auch auf den Service an.“ Und da hat ihn Witty-Fachberater Ottmar Pfeil, der die Region Vorarlberg nun Zug um Zug an seinen Nachfolger Simon Schönauer übergibt, nie enttäuscht: „Immer ehrlich beraten, Vor- und Nachteile aufgezeigt. Es ging nie nur ums Verkaufen.“

 

Kunde:

Wellnesshotel Warther Hof, www.wartherhof.at, AT-6767 Warth am Arlberg

 

Dosiertechnik Witty-Doscal X kennenlernen:

Banner_Onlinemesse.jpg

 

 

zurück zur Übersicht